fbpx

Was du über Eiweiße wissen solltest

Eiweiß hat den höchsten Sättigungseffekt, weil es langsamer verdaut wird, als alle anderen Nährstoffe. Eiweiß dient auch als Baustoff für nahezu alle Hormone und Enzyme deines Körpers. Glucagon zum Beispiel sorgt – kurz gesagt – für einen stabilen Blut- zuckerspiegel. Das wiederum bedeutet weniger Heißhungerattacken.

„Gibt jeder Mahlzeit eine Eiweißquelle hinzu. Sodass du täglich auf 0,8-1,0 g Eiweiß pro kg Körpergewicht kommst.“ 

Beispiel: Frau 60kg ≈ 54 g Eiweiß pro Tag

Eiweiß hat den höchsten Sättigungseffekt, weil es langsamer verdaut wird, als alle anderen Nährstoffe. Eiweiß dient auch als Baustoff für nahezu alle Hormone und Enzyme deines Körpers. Glucagon zum Beispiel sorgt – kurz gesagt – für einen stabilen Blut- zuckerspiegel. Das wiederum bedeutet weniger Heißhungerattacken.

So viel Eiweiß? Was sagen denn da die Nieren? 

Es ist ein Mythos, dass Eiweiß die Nieren schädigen soll. Meine Meinung: isst du mehr Eiweiß, passen sich die gesunden Nieren einfach der höheren Filtration an. Das weiß sogar die konservative staatliche Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), denn auch sie empfehlen eine Eiweißzufuhr von 1,0 g Eiweiß je Kilogramm Körpergewicht und Tag. Menschen, deren Nieren geschädigt sind, sollten insbesondere auf hochqualitative Quellen achten, da auch ihr Körper Eiweiß braucht. 

Apropos Qualität. Achte bitte, insbesondere bei tierischen Eiweißquellen, wie Fleisch und Fisch, auf besonders gute Qualität. Nicht nur deiner Gesundheit wegen, sondern auch, um ein klares Zeichen in Sachen Tierschutz zu setzen. Es gibt nämlich einen Unterschied, ob du dein Hähnchenbrustfilet vom Bio-Bauernhof oder beim Discounter aus der Massentierhaltung für 4,99 Euro kaufst. Du nimmst mit größter Wahrscheinlichkeit durch billiges Fleisch Begleitstoffe in deinem Körper auf, die du dort nicht haben möchtest. Meide insbesondere weiterverarbeitete Fleisch- und Wurstwaren, denn sie lassen Entzündungen in deinem Körper steigen und begünstigen aktueller Studienlage zu folge Herz-Kreislauferkrankungen. 

Der moderate Verzehr von hochwertigem Fleisch aus artgerechter Haltung hingegen nicht. Deshalb lebe ich seit Jahren nach dem Motto: »Lieber halb so oft, dafür doppelt so gut.«, denn gutes Fleisch und auch Fisch ist meist mehr als doppelt so teuer. 

Fazit:

Eiweiß ist essentiell für deinen Körper. Isst du zu wenig, nutzt du die zuvor beschriebenen möglichen Vorteile nicht und bist mit größter Wahrscheinlichkeit infektanfälliger, da dein Immunsystem zu 1,5 Kilogramm aus Eiweiß besteht.


Das könnte dir auch gefallen:

Hinterlasse uns gerne einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Trage dich in unseren kostenlosen Newsletter ein